Lesewiese, Chillzimmer oder Bauraum?

  • 22 Okt 2018

Über den Sommer konnte ein weiterer Raum, dank einer großzügigen Spende über 2400 Euro aus dem Pfennigbasar des Internationalen Frauenclub Karlsruhe e.V. und unter der Mitwirkung des Atelier Initial e.V., renoviert und neu gestaltet werden. Im neuen Spiel- und Lesezimmer warten auf die Kinder nun wunderschöne Bücher, die das Team vom Pfennigbasar bereitgestellt hat. Ein gemütlicher Bereich zum Chillen und Lesen, Bodenkissen, Riesenbausteine laden zum Spielen ein. Der große Materialschrank und die frische Farbe an den Wänden sorgen für eine ruhige Atmosphäre.

Eine bereichernde Kooperation entstand für die Gestaltung des Raumes mit dem Projekt Atelier Initial e.V. aus der Augartenstraße. Das vom Europäischen Sozialfonds und vom Jobcenter (AGH) geförderte Projekt unterstützt junge Menschen in der Entwicklung beruflicher Perspektiven durch handwerkliche, kreative oder künstlerische Projekte.
Die etwas in die Jahre gekommenen Tische und Stühle wurden von den jungen Leuten des Atelier Initial wieder aufbereitet und erstrahlen nun im neuen Glanz. Zudem wurden aus alten Materialien Stuhlkissen gehäkelt und große Bodenkissen aus alten Jeanshosen genäht. Während Siebenstein sich an den ansprechenden Einrichtungsgegenständen freut, ist für Initial nicht nur das Endergebnis entscheidend, sondern der Weg, den die jungen Leute bis zum Fertigstellen eines Möbelstücks durchlaufen. Arbeitsschritte einteilen, handwerkliche Fähigkeiten trainieren und Teamabsprachen treffen sind Beispiele dafür, wie die jungen Leute an den Projekten lernen und so für den Berufsalltag vorbereitet werden.

 Dazu Dorothee Gerber aus dem Leitungsteam von Siebenstein: „Wenn Projekte wie der Karlsruher Pfennigbasar, Atelier „Initial“ und Siebenstein aufeinandertreffen und das Einrichten eines neuen Spielzimmers möglich wird, dann ist das eine Frucht von guter Vernetzung und engagierten Menschen, die unsere Gesellschaft bereichern.“

 Wir danken von Herzen dem Internationalen Frauenbund e.V., dem Atelier Initial, dem Malerteam von Labinot und allen freiwilligen Helfern!
Initial 1 Initial 4